Meyer knapp geschlagen

Robert Meyer vom Team Mettenmeier verpasste den Meistertitel der NRW-Landesmeisterschaft im Querfeldein denkbar knapp. Der 24-jährige musste sich nach 7 Runden in auf dem Rundkurs in Wickede lediglich Benjamin Jungbluth aus Unna geschlagen geben.

1464

Die drei Kilometer lange Rundstrecke, mit einem ungewöhnlich langen Anstieg und einer steilen Abfahrt, schien jedoch mehr auf Mountainbiker als auf Crossspezialisten zugeschnitten gewesen zu sein, trotzdem kam Meyer im Gelände sehr gut zurecht. Nach verhaltenem Start schaffte er am ersten Anstieg den Sprung in die Spitzengruppe und musste nur Jungbluth ziehen lassen. Im weiteren Verlauf des Rennens schüttelte Meyer seine weiteren Kontrahenten ab, sodass er am Ende den hervorragenden zweiten Platz belegte und seine zuletzt bewiesene Form wieder einmal bestätigen konnte.
Das zweite heiße Eisen der Radsportgemeinschaft Paderborn, Sebastian Precker, kam mit dem Kurs überhaupt nicht zurecht und musste einmal mehr mit gesundheitlichen Problemen kämpfen. Für ihn reichte es am Ende nur zu einem enttäuschenden 15. Platz.